Audio Export Logo

Genelec 7050CPM NEU

Logo Genelec
Genelec 7050CPM

Aktiver Subwoofer für 2.1 bis 5.1 Setups

Bass-Management mit integrierter Filterung für die angeschlossenen Lautsprecher.

Class-D-Endstufe für präzise und unverzerrte Tiefbässe.

Der Bass-Reflexkanal ist als Spirale realisiert und strömungsoptimiert.

Schaltbare Filter zur Anpassung an die Aufstellung und Raumakustik.

Angeschlossene Lautsprecher werden entlastet, die Detailauflösung verbessert und ein höherer Schallpegel erreicht.

Ein- und Ausgänge bis 5.1-Surround (analog).

Exzellente Verarbeitungsqualität – entwickelt und hergestellt in Finnland.

Unverbindliche Preisempfehlung
1.075,- EUR

Der Genelec Subwoofer 7050C passt perfekt zu den Monitoren 8010, 8020 und 8030. Er bietet analoge Ein- und Ausgänge bis 5.1 Surround und übernimmt das Bass-Management. Die integrierte Frequenzweiche sorgt dafür, dass nur Frequenzen oberhalb 85 Hz an die angeschlossenen Lautsprecher weitergegeben werden. Diese werden somit im Bassbereich entlastet und können eine höhere Auflösung liefern. Das Gesamtsystem erreicht zudem einen höheren Schallpegel. Zusätzlich gibt es für Surround einen LFE-Eingang bis 120 Hz.

Die patentierte LSE-Bauweise (Laminar-Spiral-Enclosure) sorgt für druckvollen Tiefbass ohne Strömungsgeräusche. Die Class-D-Endstufe garantiert hohe Leistungsreserven ohne Verzerrungen. Die wichtige Anpassung an die Raumakustik geschieht über Dip-Schalter. Auch die Phasenlage kann so eingestellt werden. Die automatische Abschaltautomatik sobald längere Zeit kein Signal anliegt spart effizient Energie. Der 7050C überzeugt zusätzlich mit kompakten Abmessungen und einem Universal-Schaltnetzteil.

Übertragungsbereich: 24 Hz - 85 Hz (-6 dB), 24 Hz - 120 Hz (LFE)

Schallduck: 103 dB SPL/1 m kurzzeitig im Halbraum, gemittelt 30-85 Hz

Lautsprecher: 205 mm Chassis

Endstufenleistung: 130 Watt (Class-D)

Abmessungen: 410 x 350 x 319 mm (HxBxT)

Gewicht: 17,3 kg

Genelec 7050CPM
Genelec 7050CPM

Optionales Zubehör

FAQs

Welcher Genelec Monitor ist am besten geeignet für Klassische Musik, Rock, oder Jazz?
Ich habe keine Vorverstärkerausgänge. Kann ich Genelec Lautsprecher an meine Endstufe anschließen?
Wie kann ich die Lautstärke meiner Genelec Monitore regeln?
Welche Vorteile bieten die Genelec DSP Modelle der SAM-Serie?
Was bedeuten die Buchstaben in der Genelec Modellbezeichnung?

Welcher Genelec Monitor ist am besten geeignet für Klassische Musik, Rock, oder Jazz?

Genelec Lautsprecher sind grundsätzlich auf einen linearen und somit neutralen und natürlichen Klang abgestimmt. Sie geben Produktionen exakt so wieder, wie sie von den Künstlern abgemischt und produziert wurden. Es gibt daher keine spezielle Empfehlung von Modellen für bestimmte Genres.

Falls Sie Musik mit sehr vielen Bassanteilen und/oder mit hohen Lautstärken hören, sollten Sie lieber ein größeres Genelec Modell auswählen oder das kleinere Modell mit einem Genelec Subwoofer unterstützen. Durch beide Maßnahmen erhöhen Sie den maximalen Schalldruck und erweitern den Frequenzgang um tiefere Bässe. Die technischen Daten geben Ihnen Auskunft darüber, welches die untere Grenzfrequenz des jeweiligen Modells ist.


Ich habe keine Vorverstärkerausgänge. Kann ich Genelec Lautsprecher an meine Endstufe anschließen?

Schließen Sie niemals Genelec Lautsprecher direkt an die Ausgänge von einer Endstufe an, da die Eingangsstufe der Lautsprecher dadurch zerstört wird.

Möchten Sie ihre Genelecs an einer Endstufe betreiben benötigen Sie ein spezielles Dämpfungskabel. Ein solches Dämpfungskabel ist als Zubehör erhältlich.


Wie kann ich die Lautstärke meiner Genelec Monitore regeln?

Es gibt viele Wege für die Lautstärkeregelung von Genelec Lautsprechern.
Hier sind einige Empfehlungen:

- Regelbare "Monitor" oder "Main L/R" Ausgänge am Mischpult
- Regelbare Ausgänge von einem Surround Decoder
- Regelbare Ausgänge von einem Hifi Vorverstärker oder Surround-Vorverstärker
- Regelbare Ausgänge von einem Stereo-Vorverstärker
- Als optionales Zubehör ist der universell nutzbare Genelec 9000A Lautstärkeregler verfügbar

Die Lautstärke der Lautsprecher der SAM-Serie (Smart Active Monitor) kann über die GLM-Software geregelt werden. Auch im Stand-alone-Betrieb ohne angeschlossenen Rechner ist dies möglich. Das GLM-Netzwerkinterface benötigt hierfür eine einfache USB-Stromversorgung.


Welche Vorteile bieten die Genelec DSP Modelle der SAM-Serie?

Die Modelle der SAM-Serie (Smart Active Monitor) können eingemessen werden. Mit dem GLM-Kit (Genelec Loudspeaker Manager) wird am Hörplatz eine Messung durchgeführt. Einflüsse des Raumes und der Aufstellung werden über interne DSP-Filter kompensiert. So kann beispielsweise der Einfluss von Raummoden deutlich reduziert werden. Auch umfangreiche Surround-Setups lassen sich einfach konfigurieren. Pegel, Laufzeiten und die Phasenlage von Subwoofern werden ebenfalls automatisch angepasst.

Die aktuelle GLM-Software kann auf genelec.com heruntergeladen werden und führt den Nutzer Schritt für Schritt durch den Einmessprozess. Alle Filtereinstellungen können auch manuell an die eigenen Hörgewohnheiten angepasst werden.

Das GLM-Netzwerkinterface ermöglicht auch im Stand-alone-Betrieb ohne angeschlossenen Rechner die Steuerung der Abhörlautstärke. Es wird hierfür eine einfache USB-Stromversorgung benötigt.

Die Typenbezeichnung der Lautsprecher der SAM-Modelle beginnt mit 82xx, 83xx oder 84xx.
Die Subwoofer verwenden die Bezeichnungen 72xx oder 73xx.


Was bedeuten die Buchstaben in der Genelec Modellbezeichnung?

Jedes Genelec Modell hat eine bestimmte Buchstabenkennung nach der Modellnummer.

Der erste Buchstabe bezeichnet die Modellgeneration. Wenn im Laufe der Jahre an einem Genelec Modell eine technische Veränderung vorgenommen wurde, bekommt das aktuelle Nachfolgemodell den nächstfolgenden Buchstaben (A, B, C,…). Diese Änderungen wirken sich nicht auf die klanglichen Eigenschaften der Modelle aus, so dass Sie problemlos Modelle verschiedener Generationen zusammen betreiben können.

Der zweite Buchstabe sagt aus welche Farbe der Lautsprecher/Subwoofer hat. P steht für Anthrazit, W für Weiß, M für Schwarz, Z für Aluminium Hochglanzpoliert, X für Aluminium Roh/Matt.

Der dritte Buchstabe (sofern vorhanden) ist das M und dies steht für die interne magnetische Abschirmung.

Beispiel am 8240APM:

A - Aktuelle Version des Modells
P - Farbe Anthrazit
M - Interne magnetische Abschirmung